Das ideale Kinderzimmer

Gibt es das überhaupt? Wie groß soll das Kinderzimmer sein? Welche Einrichtung ist am Besten? Wann wird aus dem Kinderzimmer ein Jugendzimmer? Fragen über Fragen, die sich zumeist nur individuell lösen lassen. Abhängig von der jeweiligen Wohnsituation, den örtlichen Räumlichkeiten, läßt sich aber immer das Passende finden.

Kinderwohntraum

Nachstehend vielleicht ein kleiner Überblick was man so einem Kinderzimmer abverlangen kann:

  • Funktionalität
    Kinderzimmer sollten gemütlich und funktional gestaltet werden. Das Kind muss sich in seinem „Reich“ wohlfühlen können. Hier hilft es oft, wenn das Zimmer – durch baulich vorgegebene oder auch mobilar herbeigeführt – leicht verwinkelt ist. Dadurch ergeben sich jeweils eigen Bereiche – wie eine Kuschlecke oder ein Spieleck usw.
  • Planung
    Es bedarf natürlich immer einer gewissen Planung. Kinder sollten, sofern sie alt genug sind, durchaus auch mitsprechen können, was die Planung ihres Zimmers betrifft. Vor allem was Wandfarben, Spielbereiche, aber auch gewünschtes Mobilar betrifft, sollten sie Ihr(e) Kind(er) in die Auswahl fest mit einbinden.
  • Licht
    Gute Beleuchtung ist im Kinderzimmer genauso wichtig wie in allen anderen Wohnbereichen. Auch hier sollte man sowohl auf direkte als auch indirekte Beleuchtung achten. Am Nachtkästchen vielleicht eine stylische (Steh-)Lampe und eine coole Deckenbeleutung als funktionales Licht – in der Ecke vielleicht einen Deckenfluter als indirekte Beleuchtung – das sorgt für Gemütlichkeit.
  • Sicherheit
    Vor allem bei Kleinkindern sollte man unbedingt darauf achten, dass Steckdosen „kindersicher“ gemacht werden. Gleiches gilt für das Mobilar. Kleinkindermöbel sollten leicht und trotzdem stabil sein, keine scharfen Kanten haben und so konzipiert sein, dass sie von den Kindner im Raum leicht umgestellt werden können. Sollte ein Hochbett im Kinderzimmer untergebracht sein, so ist auch hier darauf zu achten, dass die Leiter entsprechend gegen Rutschen oder zumind. mit einem Handlauf gesichert ist.

Kleinkinder

Kleinkinder brauchen grundsätzlich viel Platz. Sie wollen spielen, herumtollen, sich bewegen und austoben, aber auch basteln, malen und vielleicht auch mal ein Buch anschauen. Für all diese Tätigkeiten sollte das ideale Kinderzimmer gerüstet und ausgestattet sein. Dementsprechend sollte auch die Auswahl der Einrichtung aussehen. Stabile leichte Möbel, kippfest, standfest, leicht transportierbar, usw. Vielleicht eine Sprossenwand mit einigen Pölstern drunter (sicher ist sicher) und ein Tischchen mit einem Sessel für´s malen und zeichnen.

Jugendliche

Bei Jugendlichen ist viel mehr auf Funktionalität zu achten – auch die Jugendlichen immer in die Gestaltung des eigenen Zimmers voll mit einbeziehen. Ein entsprechend großes, gemütliches Bett und ein Bereich für´s „Arbeiten“ (=Schreibtisch, ordentlicher Schreibtischsessel) als auch ausreichenden Stauraum (Kästen/Schränke) für´s Gewand. Funktionales Licht (für Schreibtisch & Bett) sind sicher im Vordergrund – genauso wie eine harmonsiche indirekte Lichtquelle, die nicht fehlen sollte.

Links


Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.