Förderungen Wien

Wien ist ja bekanntlich „anders“. Zuständig für Förderungen ist hier die MA 50 – die Abteilung „Wohnbauförderung und Schlichtungstelle“. Sie ist für wohnrechtliche Angelegenheiten die zentrale Stelle des geförderten Wohnbaus in Wien. Das obereste Ziel der MA 50 ist es – Zitat- „den geförderten Wohnbau attraktiv und leistbar zu gestalten.“

Anders aber deshalb, weil es neben der MA50 auch noch die MA25 gibt, die für Staddterneuerung und Prüfstelle für Wohnhäuser fungiert. Sie prüft mit Ihren Sachverständigen und erstellt unabhängig Gutachten in den Bereichen Bau-, Energie- und Gebäudetechnik, Wohn- und Baurecht, Förderungen, Stadterneuerung sowie barrierefreie Stadt.

Richtlinien der Wohnbauförderung in Wien

Die Netto-Einkommensgrenzen für den Erhalt einer geförderten Miet- oder Genossenschaftswohnung in Wien sind derzeit wie folgt:

Eine Person: 46.450 Euro
Zwei Personen: 69.220 Euro
Drei Personen: 78.330 Euro
Vier Personen: 87.430 Euro
Jede weitere Person: plus 5.100 Euro

Links:

Übersicht der Bundesländer:


WIEN

NIEDERÖSTERREICH

BURGENLAND

OBERÖSTERREICH

SALZBURG

TIROL

KÄRNTEN

STEIERMARK

VORARLBERG

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.